Ohne Volunteers kein Sport!

Bei einer Weltmeisterschaft ganz nah dabei sein? Melde dich als Volunteer an!

In tiefer Trauer um Reinhard Weiß-Motz

Leider ist unser langjähriger Vorsitzende des Bundesfachausschuss Rasenkraftsport Reinhard Weiß-Motz am 22.12.2023 im Krankenhaus verstorben.

Außerordentlicher Verbandstag BRTV

In München fand ein außerordentlicher BRTV Verbandstag statt. Dabei wurde Tobias Roßner zum neuen Präsidenten gewählt. Neue Vizepräsidentin und Sportwartin Rasenkraftsport wurde Christina Kammerer aus Plattling. Helmut Metschl zum Ehrenpräsidenten ernannt.

ZDF Sportstudio und der Rasenkraftsport

Beim Hammerwurf-Finale der Deutschen Meisterschaften hat Kommentator Tim Tonder Rasenkraftsport erklärt – finden wir stark! 💪 Über das Attribut rustikal reden wir aber noch mal 😉

Ergänzen wollen wir aber unbedingt, dass nicht nur Konstantin Steinfurth im Rasenkraftsport aktiv ist: Quasi alle Teilnehmer im Endkampf haben auch schon mal Gewicht geworfen und Stein gestoßen, darunter auch der neue Deutsche Meister Merlin Hummel sowie Vizemeister Tristan Schwandke!

Der Rasenkraft und Tauziehverband schickt herzliche Glückwünsche nach Berlin für die tollen Leistungen aller Teilnehmer!

Wasserburg freut sich auf die deutschen Rasenkraftsportler!

Wasserburg richtet am 3. Juli 2021 die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport aus – im frisch sanierten Stadion und mit umfangreichem Hygienekonzept.

Auch in diesem Jahr bangen viele Verbände und Vereine, ob Turniere, Wettkämpfe und Meisterschaften angesichts der Gesundheitslage ausgetragen werden können.  Dank der zuletzt konstant niedrigen Inzidenzwerte im Landkreis Rosenheim ist nun klar: Der Saisonhöhepunkt der Deutschen Rasenkraftsportlerinnen und -sportler am 3. Juli 2021 kann stattfinden, sogar vor Publikum.

Der TSV Wasserburg richtet erstmals die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport aus; der Verein weiht damit gleichzeitig auch das frisch sanierte Stadion ein. Neben einer für Spitzenweiten ausgelegten Hammerwurfanlage entstand auch ein zusätzlicher Ring für den Gewichtwurf, sodass ein reibungsloser Wettkampfablauf ohne lange Wartezeiten gesichert ist. Der Steinstoß findet auf Tartanbelag statt; gemäß Ausschreibung ist der Start mit Spikes gestattet.

Auch für umfangreiche Hygienemaßnahmen ist gesorgt: Im Eingangsbereich des Stadions wird eine Schnelltest-Station aufgebaut, die alle Athletinnen und Athleten, das Wettkampfgericht sowie Zuschauerinnen und Zuschauer kostenfrei innerhalb von 15 Minuten testet. Zudem wird auf die gängigen Vorsichtsmaßnahmen wie Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung zurückgegriffen, um einen sicheren Wettkampf durchführen zu können.

Vereine, die eine Unterkunft vor Ort benötigen, können sich an Willy Atzenberger vom TSV Wasserburg wenden: Über ihn sind vergünstigte Buchungen im Hotel Haus am See sowie im Hotel Fletzinger möglich.

Durch die umfangreichen Vorbereitungen freuen sich die Verantwortlichen des TSV Wasserburg schon jetzt, Rasenkraftsportlerinnen und -sportler aus ganz Deutschland in Kürze vor Ort begrüßen zu dürfen. Der Meldeschluss ist am 19. Juni 2021.